Mann auf der Autobahn A4 viel zu schnell unterwegs

In Baar von der Polizei gestoppt

Die Zuger Polizei hat gestern einen Mann gestoppt, der auf der Autobahn A4 doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs war. Messungen hätten ergeben, dass der Mann mit einer Geschwindigkeit von 200 Kilometern pro Stunde fuhr – erlaubt gewesen wäre Tempo 100, schreibt die Zuger Polizei in einer Mitteilung. Der Mann sei einer Patrouille aufgefallen, als er von der Verzweigung Blegi Richtung Sihlbrugg fuhr. Bei der Ausfahrt Baar habe man ihn stoppen können und ihm wenig später den Führerschein und das Auto weggenommen.

Kommentieren

comments powered by Disqus