Travail.Suisse gegen höheres Frauen-Rentenalter

Anpassung der Mehrwertsteuer und höhere Lohnabzüge im Zentrum

Ende Jahr will der Bundesrat die Rentenreform in die Vernehmlassung schicken. Geplant ist dabei die Erhöhung des Rentenalters für Frauen von heute 64 auf 65 Jahre. Bereits frühzeitig machen nun der Gewerkschafts-Dachverband Travail.Suisse und KV Schweiz klar, dass sie von einem höheren Rentenalter für Frauen nichts halten. Klar ist beiden Verbänden allerdings, dass es zusätzliche Einnahmen für die AHV braucht, weil die Bevölkerung immer älter wird. Diese Zusatzeinnahmen sollen durch Anpassungen der Mehrwertsteuer oder höhere Lohnabzüge generiert werden

Audiofiles

  1. Gewerkschaften gegen höheres Frauen-Rentenalter. Audio: Urs Schlatter

Kommentieren

comments powered by Disqus