Chauffeur wegen fahrlässiger Tötung verurteilt

30-jähriger Pole hatte Unfall beim Schwanenplatz verursacht

<p>Der Luzerner Schwanenplatz: Hier passierte der tödliche Unfall im Sommer 2012.</p>

Im Sommer vergangenen Jahres hat in Luzern ein Reisecar beim Einbiegen in den Schwanenplatz einen Trottinett-Fahrer angefahren und tödlich verletzt. Die Staatsanwaltschaft Luzern hat nun den polnischen Carchauffeur wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Der 30-jährige wurde zu einer bedingten Geldstrafe und einer Busse von 400 Franken verurteilt. Der Entscheid ist rechtskräftig.

Kommentieren

comments powered by Disqus