Private wollen Schwanenplatz mit Metro-Linie verbinden

Stadt soll vom Verkehr entlastet werden

<p>Der Luzerner Schwanenplatz.</p>

Der Schwanenplatz in der Stadt Luzern könnte in Zukunft mit einer Metro-Verbindung erschlossen sein. Damit soll die Stadt vom Verkehr entlastet werden. Eine entsprechende Idee soll noch diese Woche vorgestellt werden. Mit einer Machbarkeitsstudie wollen die Initianten aufzeigen, wie dieses Projekt realisiert werden könnten.

Ziel wäre es, die Car-Parkplätze an den Stadtrand zu verlegen und vor dort eine direkte Verbindung zum Schwanenplatz zu schaffen. Mit dieser Metro-Verbindung sei der Schwanenplatz drei Minuten erreichbar. Damit soll auch die Stadt vom Verkehr entlastet werden. Weitere Details zum Projekt wurden nicht bekannt.

Die Idee wurde gestern mit einer Einladung für eine Medienkonferenz angekündigt, verschickt durch eine Kommunikationsfirma. Wer genau hinter dem Projekt steckt, ist unklar. Aus zuverlässiger Quelle weiss Radio Pilatus, dass hinter dem Projekt ein Planungsbüro aus Luzern und eine Immobilienfirma aus Ruswil steckt.

Audiofiles

  1. Bald Metro ins Stadtzentrum?. Audio: Adrian Derungs

Kommentieren

comments powered by Disqus