Agglomerationen sollen weitere Fördergelder erhalten

Bundesrat will weitere 1,6 Milliarden Franken sprechen

In der Schweiz sollen die Agglomerationen weiter unterstützt werden. Der Bundesrat hat einen Vorschlag präsentiert, wonach weitere Bundesgelder in der Höhe von 1,6 Milliarden Franken an die Agglomerationen verteilt werden sollen. Mit dem Geld soll etwa die Verkehrsinfrastruktur von Städten und den umliegenden Gemeinden verbessert werden. Neben den grossen Agglomerationen von Zürich, Basel und Genf sollen auch kleinere wie Luzern, St. Gallen oder Sion unterstützt werden. Bis Ende Oktober läuft nun eine Vernehmlassung zum Vorschlag des Bundesrates.

Kommentieren

comments powered by Disqus