Bis zu 10'000 Tote nach Überschwemmungen in Indien

Viele Menschen werden noch vermisst

Zwei Wochen nach den Überschwemmungen und Erdrutschen in Indien befürchten die Behörden bis zu 10'000 Tote. Offiziell bestätigt haben sie bislang 850 Tote. Es würden aber noch sehr viele Menschen vermisst und die Chancen, sie noch lebend zu finden, seien gering. Im Norden des Landes hatte der Monsun-Regen unerwartet früh eingesetzt und Touristen und Pilger überrascht. In mehr als 600 Dörfern gebe es noch immer nicht genug Lebensmittel, teilten die Behörden weiter mit.

Kommentieren

comments powered by Disqus