Raketenabsturz - Russland verliert drei Satelliten

Fehler im Antriebssystem vermutet

In Kasachstan ist eine russische Trägerrakete unmittelbar nach dem Start abgestürzt. Nach ersten Erkenntnissen gab es Fehler im Antriebssytem der Rakete. Die Rakete explodierte über der kasachischen Steppe, wie die Livebilder des russischen Raumfahrtkonzerns Roskosmos zeigten. Es habe keine Verletzten gegeben, hiess es. Wegen des giftigen Treibstoffes seien aber zahlreiche Gebäude evakuiert worden. Durch den Unfall verliert Russland drei Satelliten für das eigene Navigationssystem.

Kommentieren

comments powered by Disqus