Sexualstraftäter Markus Wenger wird lebenslänglich verwahrt

Gericht sprach ihn schuldig, drei Frauen sexuell missbraucht zu haben

Der Sexualstraftäter Markus Wenger wird lebenslänglich verwahrt. Zusätzlich verurteilte ihn das Strafgericht in Basel in erster Instanz zu einer Freiheitsstrafe von viereinhalb Jahren. Das Gericht sprach Wenger schuldig, drei Frauen betäubt und sexuell missbraucht zu haben. Wenger bestritt vor Gericht diese Vorwürfe.

Markus Wenger wurde bereits früher wegen Vergewaltigung verurteilt. 1999 wurde von der Luzerner Justiz gar die Verwahrung angeordnet. Gegen diese Verwahrung wehrte sich Wenger damals erfolgreich.

Kommentieren

comments powered by Disqus