Swisscom im Visier der Weko

Marktbeherrschende Stellung missbraucht

Die Wettbewerbskommission Weko ermittelt gegen die Swisscom, weil sie ihre marktbeherrschende Stellung missbraucht haben soll Konkret gehe es um eine Ausschreibung der Schweizerischen Post. Diese will alle ihre Standorte über Breitbandinternet neu vernetzen. Nebst der Swisscom hätten sich auch zwei weitere Telekomanbieter für den Auftrag beworben; Diese Konkurrenten seien aber auf gewisse Leistungen der Swisscom angewiesen.

Die Weko vermutet nun, dass die Swisscom die Preise für diese Leistungen hoch angesetzt habe, so dass die Konkurrenz ausgeschaltet wird, was der Fall war.

Kommentieren

comments powered by Disqus