Immer mehr Sportunfälle

Anstieg vor allem bei scheinbar harmlosen Freizeitsportarten

Sportunfälle haben in der Schweiz massiv zugenommen. Dies schreibt die Zentralschweiz am Sonntag.

Aber nicht etwa bei Risikosportarten sind die Unfallzahlen am stärksten gestiegen, sondern in scheinbar harmlosen Freizeitbeschäftigungen wie Wandern, Joggen oder Bootsfahren.

In allen drei genannten Sportarten sind die Zahlen der Unfälle im Jahr 2011 im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 10 Prozent gestiegen.

Grund für den Anstieg, heisst es bei der SUVA, sei, dass viele Sportler sich den Risiken der Sportart nicht bewusst sind.

Kommentieren

comments powered by Disqus