Zukunft Geothermie-Projekt in St. Gallen weiter offen

Entscheide sind erst in rund einem Monat zu erwarten

Die Zukunft des Geothermie-Projekts in St. Gallen bleibt offen. Gemäss den Projektverantwortlichen wird erst in einem Monat darüber entschieden. Seit dem Erdbeben vom 20.Juli sei das Bohrloch stabil, weitere Nachbeben könne man aber nicht ausschliessen. Die neue Risiko-Situation werde jetzt umfassend analysiert, um über die Zukunft des Geothermie-Projekts entscheiden zu können. Grund für das Beben in St. Gallen waren Arbeiten im Bohrloch in 4‘500 Metern Tiefe. Dort war es am Tag zuvor zu einem gefährlichen Gaseinbruch gekommen.

Kommentieren

comments powered by Disqus