Swisscom hält nach Tod von Konzernchef an Strategie fest

Es gäbe nichts zu ändern, teilt Nachfolger mit

Die Swisscom will nach dem Tod von Konzernchef Carsten Schloter an ihrer Strategie festhalten. Dies teilt der Interimschef Urs Schaeppi mit. Bis Ende Jahr soll ausserdem eine Nachfolge für Schloter gefunden werden. Nichtsdestotrotz will die Swisscom den bisherigen Weg weiterfahren. Es gäbe nichts, das man ändern müsse, so Urs Schaeppi weiter.

Kommentieren

comments powered by Disqus