Anwalt von "Carlos" geht vor Bundesgericht

Der 17-jährige soll per sofort freigelassen werden

Der Anwalt des jugendlichen Straftäters "Carlos" will nicht akzeptieren, dass sein Mandant vorläufig im Gefängnis bleiben muss. Er hat beim Bundesgericht eine Beschwere eingereicht gegen den Entscheid des Zürcher Obergerichts. Der Anwalt von „Carlos“ will erreichen, dass der 17-jährige per sofort freigelassen wird. Der Jugendliche sitzt bald einer Woche im Gefängnis Limmattal.

Kommentieren

comments powered by Disqus