Ausbau des Luzerner Busnetzes mit dem Fahrplanwechsel

Direkter Bus von der Brüelstrasse nach Horw

<p>Anzeigetafel bei einer Bushaltestelle der vbl in der Stadt Luzern</p>

Mit dem neuen Busfahrplan der am 15. Dezember in Kraft tritt, werden nicht nur die Fahrtzeiten angepasst, auch das Busnetz wird erweitert. Die Buslinien 14 und 31 werden zusammen gelegt und neu als Linie 14 von der Brüelstrasse via St. Anna, Luzern Bahnhof und Südpol nach Horw fahren.

Ebenfalls wird die Buslinie 6 bis Büttenen verlängert und die Zentralbahn zwischen Hergiswil und Luzern verkehrt neu im 15-Minuten-Takt. Die Busanschlüsse entlang der Zentralbahn-Strecke werden zusätzlich an die Fahrzeiten der Zentralbahn angepasst.

Trotz des dadurch höheren Verkehrsaufkommens in der Stadt und Quartieren von Luzern, gäbe es nicht mehr Lärm. Laut dem Mediensprecher des Verkehrsverbundes Luzern, werde es sogar weniger Lärm geben da erwartet wird, dass mehr Leute den Bus benützen werden. Auch die Billetpreise werden nicht steigen.

Audiofiles

  1. Ausbau des Luzerner Busnetzes. Audio: Probst Yanik

Kommentieren

comments powered by Disqus