FC Zürich und GC mit neuen Stadionplänen

Privat finanziertes Alternativprojekt geplant

<p>Ungefähr so könnte das neue Züricher Fussballstadion aussehen.</p>

Die Zürcher Fussballclubs FC Zürich und GC nehmen einen neuen Anlauf für ein Stadion. Sie haben zusammen mit der Immobilienfirma Halter AG der Zürcher Regierung ein Projekt vorgestellt. Es soll eine privat finanzierte Alternative sein für jenes Stadion-Projekt, welches in der Volksabstimmung scheiterte. Die Stadt Zürich soll dafür das nötige Land auf dem Hardturm-Areal zu einem symbolischen Baurechtszins zur Verfügung stellen. Die Stadtregierung wurde von der Präsentation völlig überrascht. Entsprechend knapp fiel der Kommentar aus: Man prüfe die Vorschläge, hiess es.

Das Spezielle an dem Projekt ist die Zweiteilung: Auf dem Hardturm-Areal sollen Wohnungen und Büros entstehen. Die Einnahmen daraus sollen der Stadion-Finanzierung dienen. Das Stadion selbst allerdings soll ganz woanders stehen. Den Initianten schwebt etwa ein Grundstück neben dem geplanten Eishockey-Stadion in Zürich-Altstetten vor oder ein Areal beim Bahnhof Zürich-Stettbach.

Kommentieren

comments powered by Disqus