Zuger Bevölkerung wird überwacht

Kantonsparlament sagt ja zu 27 Video-Kameras

<p>In diesem Saal tagt das Zuger Kantonsparlament: Klarer Entscheid für die Überwachungskameras.</p>

Im Kanton Zug werden die Bürgerinnen und Bürger in Zukunft per Kameras überwacht. Das Zuger Kantonsparlament hat dem entsprechenden Gesetz deutlich zugestimmt. Insgesamt sollen in den nächsten Jahre 27 Überwachungs-Kameras auf öffentlichen Plätzen installiert werden. Mögliche Standorte sind das Bahnhofareal oder die Entsorgungsstelle „Ökihof“ in Zug. Die Kosten für die Überwachungs-Kameras belaufen sich auf rund 700'000 Franken. Dazu kommen jährliche Betriebskosten von gut 300'000 Franken.

Audiofiles

  1. Zuger Kantonsparlament für Video-Überwachung. Audio: Urs Schlatter

Kommentieren

comments powered by Disqus