Keine Lohnerhöhung für Hergiswiler Gemeinderat

Entschädigungsreglement wurde mit fast 59 Prozent abgelehnt

Der Gemeinderat von Hergiswil im Kanton Nidwalden bekommt keine Lohnerhöhung. Die Stimmberechtigten haben die Revision des Entschädigungsreglements mit fast 59 Prozent abgelehnt. Der Gemeinderat wollte die Entschädigung bei einem Pensum von 300 Stellenprozenten von jährlich total 196'000 auf rund 484'000 Franken anheben. Insgesamt wollte er die Löhne marktgerechter ausgestalten und sich nach der kantonalen Entlöhungsverordnung richten.

Kommentieren

comments powered by Disqus