Bundesrat setzt sich für JA bei FABI ein

Finanzierung und Ausbau der Eisenbahninfrastruktur

<p>Gleise beim Bahnhof Luzern (Symbolbild).</p>

Die Schweiz müsse in den öffentlichen Verkehr investieren, sonst drohe der Verkehrskollaps. Bundesrätin Doris Leuthard weibelt für ein Ja zur FABI-Vorlage. Der Bundesbeschluss über die Finanzierung und den Ausbau der Eisenbahninfrastruktur kommt am 9. Februar zur Abstimmung. In einem Fonds sollen 6,4 Milliarden Franken für dringend notwendige Projekte beiseite gelegt werden. Bei einem Nein sei die Finanzierung nicht gesichert. Doris Leuthard zeigte sich jedoch zuversichtlich, die Bevölkerung vom Nutzen überzeugen zu können. Hinter der Fabi-Vorlage stehen auch die Kantone.

Audiofiles

  1. Bundesrat setzt sich für JA bei FABI ein. Audio: Tommy Durrer

Kommentieren

comments powered by Disqus