Bundesrat will Kinder besser schützen

Misshandlungsfälle sollen vermehrt gemeldet werden

Der Bundesrat will Kindern besser vor Misshandlungen schützen. Künftig sollen auch Fachpersonen, die beruflich Kontakt zu Kindern haben, Misshandlungsfälle melden. Eine Meldung soll bereits erfolgen, wenn der Verdacht auf eine Misshandlung besteht.

Bis jetzt sind nur Amtspersonen verpflichtet, den Behörden in Verdachtsfällen Meldung zu erstatten. Der Bundesrat möchte nun mit der Erweiterung der Pflicht erreichen, dass misshandelten Kinder besser geholfen werden kann.

Bis Ende März können nun Parteien, Verbände und andere Interessierte ihre Stellungnahmen zum bundesrätlichen Vorschlag abgeben.

Audiofiles

  1. Bundesrat will Kinder besser schützen. Audio: Urs Schlatter

Kommentieren

comments powered by Disqus