Dominique Gisin holt Olympia Gold in der Abfahrt

Zeitgleich mit Tina Maze, Bronze an Lara Gut

<p>So sieht eine Olympiasiegerin aus: Dominique Gisin aus Engelberg holt Gold in der Abfahrt.</p>

Die Schweizer Abfahrerinnen holen in Sotschi zwei Olympia-Medaillen! Dominique Gisin siegt mit Nummer 1, ex-aequo mit der Slowenin Tina Maze, Lara Gut holt mit 0,10 Sekunden Rückstand Bronze. An Grossanlässen war Dominique Gisin bisher ohne Glück und Medaillen geblieben. Zu verbissen war die 28-jährige Obwaldnerin aus Engelberg an Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen gefahren. Nicht so in Rosa Chutor: Auf der anspruchsvollen Strecke im Kaukasus fuhr Gisin locker Ski und brachte sie mit der Nummer 8 eine Fahrt ohne Fehler ins Ziel. Die dreifache Weltcup-Siegerin musste danach noch lange warten, um sich ihres grössten Triumphs sicher zu sein.

So richtig ins Bibbern kam Gisin, als Tina Maze unterwegs war. Die Slowenin passierte bei der letzten Zwischenzeit mit 0,38 Sekunden Vorsprung auf die Zentralschweizerin, die aber im untersten Streckenteil absolut perfekt gefahren war. Im Ziel lagen die zwei Fahrerinnen gleichauf, womit es in der Abfahrt zwei Olympiasiegerinnen gab. "Es ist unglaublich, der verrückteste Tag in meinem Leben. Es hat wohl alles gebraucht, was ich bisher in meiner Karriere durchgemacht habe, um an diesem Tag hier zu stehen", so Gisin im TV-Interview.

Audiofiles

  1. Die Engelbergerin Dominique Gisin ist Olympiasiegerin. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus