Planetarium im Verkehrshaus neu eröffnet

Virtuelle Flüge durch das Weltall werden möglich

<p>Planetarium Verkehrshaus</p> <p>Planetarium Verkehrshaus</p> <p>Eröffung neues Planetarium Verkehrshaus</p>

Im Verkehrshaus in Luzern ist gestern Abend das Planetarium neu eröffnet worden. Der frühere elektro-mechanische Projektor ist durch eine digitale Anlage ersetzt worden. Dadurch eröffnen sich viele neue Möglichkeiten. Man kann beispielsweise virtuell durch das Weltall bis an die Grenzen des Universums reisen.

Finanzierung durch Spendengelder

Der Umbau kostete rund 1,5 Millionen Franken und wurde unter anderem durch Spenden finanziert. Für das Planetarium benötigen Besucher des Verkehrshauses in Zukunft einen separaten Eintritt. So will das Verkehrshaus die Anlage neu selber finanzieren.

Ein Astronaut ist fasziniert

Vom umgebauten Planetarium ist auch der Schweizer Astronaut Claude Nicollier begeistert. Ihn faszinieren insbesondere die Bilder der Erde oder des Saturn. Dies obwohl er selber die Erde aus dem Weltall gesehen hatte.

Audiofiles

  1. Astronaut Claude Nicollier im Interview. Audio: Mario Stauber

Kommentieren

comments powered by Disqus