130 illegale Einwanderer aufgegriffen

Kapo Schwyz hat immer mehr zu tun

<p>Kapo Schwyz, Staatsanwaltschaft und Amt für Migration haben Mehraufwand wegen illegaler Einwanderern.</p>

Die Kantonspolizei Schwyz musste im vergangenen Jahr 130 Mal ausrücken, um am Bahnhof in Arth-Goldau illegale Einwanderer aus dem Zug zu nehmen. Und die Einsätze würden stetig zunehmen, schreibt die „Zentralschweiz am Sonntag“. Für illegal Einreisende aus Italien ist Arth-Goldau der zweite Halt in der Schweiz, nach Bellinzona. Betroffen vom Mehraufwand sei aber auch die Staatsanwaltschaft, welche die Fälle beurteilen müsse und das Amt für Migration welches für die Ausreise zuständig sei. Eine Entschädigung vom Bund gebe es dafür nicht. Laut Gesetz sei jener Kanton zuständig, in welchem die Leute erwischt würden.

Kommentieren

comments powered by Disqus