Randale nach dem gestrigen Superleague Spitzenspiel

Eine Person mit Kopfverletzungen im Spital

Im Bahnhof Muttenz bei Basel kam es nach dem gestrigen Super League Spiel zwischen Basel und GC zu Randalen. Wie die SBB mitteilt, haben GC-Anhänger mehrmals die Notbremse des Extra-Zugs gezogen und daraufhin den Bahnhof Muttenz gestürmt.

Eine Person wurde dabei am Kopf verletzt und musste ins Spital. Der Extra-Zug wurde dabei so stark beschädigt, dass er erst weiterfahren konnte nachdem ein Ersatz-Zug eingetroffen war. Die Strecke Basel – Olten respektive Basel – Zürich war für rund 40 Minuten unterbrochen.

Kommentieren

comments powered by Disqus