Böög explodiert nach 7 Minuten und 23 Sekunden

Regel besagt einen prächtigen Sommer

<p>Der brennende Böög</p>

Wenn es nach dem Zürcher Böögg geht, wird der Sommer 2014 prächtig: Schon nach 7 Minuten und 23 Sekunden explodierte der Kopf des Riesenschneemanns. Dieser Augenblick ist jeweils der Höhepunkt des traditionellen Zürcher Frühlingsfestes Sechseläuten

Der Augenblick, in dem es den Kopf des 3,40 Meter hohen Schneemanns auf dem 13 Meter hohen Scheiterhaufen zerreisst, ist entscheidend: Je länger es dauert vom Entzünden des Scheiterhaufens bis zum grossen Knall, desto schlechter wird gemäss Volksweisheit der Sommer.

Audiofiles

  1. Sechseläuten: Gibt es wieder einen Jahrhundertsommer?. Audio: Dara Masi

Kommentieren

comments powered by Disqus