Mit Kampf und Leidenschaft in die Europa League

Der FCL braucht gegen Thun einen Sieg

Trotz einem desolaten Auftritt bei der 1:4 Niederlage am Donnerstag gegen die Grasshoppers, hat der FC Luzern immer noch die Chance, sich für die Europa League zu qualifizieren. Dazu braucht es jedoch einen ganz anderen Auftritt als in den vergangenen Spielen. Damit der FCL es in die 2. Qualifikationsrunde der Europa League schafft, muss gegen Thun ein Sieg her. Laut Statistik ist dies jedoch fast ein Ding der Unmöglichkeit. Der FC Luzern hat nämlich von den letzten 15 Meisterschaftspielen gegen die Berner Oberländer nur gerade ein Match gewonnen.

Beim FCL werden vor dem Spiel die Spieler Renggli, Rangelov, Puljic, Stahel und Wüthrich verabschiedet. Thun-Stürmer Marco Schneuwly, welcher im Sommer zum FCL wechselt, wird am Sonntag aufgrund einer Sperre nicht zum Einsatz kommen. Das Spiel Luzern gegen Thun wird um 16.00 Uhr angepfiffen. Radio Pilatus berichtet live aus der swissporarena.

Verteidiger Tomislav Puljic muss den FCL im Sommer verlassen Auch Florian Stahel muss gehen. Dani Gygax hat den FCL bereits Richtung Aarau verlassen Auch FCL-Stürmer Dimitar Rangelov bekommt keinen neuen Vertrag. FCL-Captain Michel Renggli beendet seine Profikarriere und wird beim FCL U14-Trainer
.

Kommentieren

comments powered by Disqus