Die Welt wird immer dicker

Weltweit ist jeder dritte Mensch zu dick - in der Schweiz ist es jeder zweite

Jeder dritte Mensch auf der Erde isst zu viel

Die Welt wird immer dicker. Eine neue Studie zeigt, dass weltweit 2,1 Milliarden Menschen übergewichtig sind – dies ist rund ein Drittel der Weltbevölkerung.

Grosser Anstieg im Nahen Osten

Für die Studie haben Forscher der Universität Washington die Zahlen aus 180 Ländern ausgewertet. Und diese Zahlen zeigen: Immer mehr Menschen sind zu dick. Waren es 1980 noch 851 Millionen Menschen, sind es heute bereits 2'100 Millionen.

Insbesondere im Nahen Osten nimmt die Fettleibigkeit zu. Betroffen sind Länder wie Ägypten, Oman oder Saudi Arabien. Nach wie vor den grössten Anteil an fettleibigen Menschen haben die USA.

Schweizer Männer sind dicker

Auch die Schweizerinnen und Schweizer haben zu viele Kilos auf den Rippen. Insgesamt die Hälfte der Schweizer sind zu dick. Bei den Männern sind es 57 Prozent – bei den Frauen 40 Prozent.

Kommentieren

comments powered by Disqus