Bürgerliche für Vorbezüge aus Pensionskasse

Gegen den Bundesratsvorschlag zur Abschaffung regt sich Widerstand

Der Zuger FDP-Nationalrat Bruno Pezzatti.

Der Bundesrat möchte Vorbezüge aus der Pensionskasse verbieten. Wer ein Haus kaufen möchte, soll kein Geld mehr aus der Pensionskasse nehmen können. Das Geld in der Pensionskasse soll für die Altersrente gespart werden, nicht für Wohneigentum.

Bürgerliche Politiker wehren sich nun gegen diesen Vorschlag. Wer jahrelang Geld bei der Pensionskasse gespart habe, solle auch frei darüber verfügen können. Der Zuger FDP-Nationalrat Bruno Pezzatti sagte, der Vorschlag des Bundesrates sei eine Bevormundung der Bürger. Man bekomme den Eindruck, die Bürger könnten nicht vernünftig umgehen mit ihrem Geld.

Eine entsprechende Vorlage geht frühestens nächstes Jahr ans Parlament.

Audiofiles

  1. Bürgerliche wollen Vorbezug aus Pensionskasse beibehalten. Audio: Rolf Blaser

Kommentieren

comments powered by Disqus