Prestigeauftrag für Pilatus Flugzeugwerke

Maurer will Pilatus Business-Jet für Bundesrat

So sieht der Businessjet PC-24 der Pilatus Flugzeugwerke aus (Computeranimation).

Der Bundesrat soll in naher Zukunft mit einem Flugzeug der Pilatus Flugzeugwerke in Stans fliegen. Verteidigungsminister Ueli Maurer werde heute im Bundesrat den Kauf des neu entwickelten Pilatus Business-Jets PC-24 beantragen. Das stehe in einem vertraulichen Dokument des VBS, berichtet die Basler Zeitung. 

Das Flugzeug soll die zwölfjährige Cessna ersetzen (der kleinere der beiden Bundesratjets), mit welcher die Bundesräte bislang Strecken bis zu 3300 Kilometer zurückgelegt haben. Ueli Maurer wolle einen sogenannten Optionsvertrag mit den Pilatus Flugzeugwerken abschliessen. Dort sei man bereit dazu, vorausgesetzt, dass das Parlament den Kredit bewilligt. Maurer rechnet mit Kosten von zehn Millionen Franken für die Beschaffung. Der Pilatus Jet eigne sich dazu Passagiere aber auch Güter zu transportieren, heisst es im Dokument weiter. 

Kommentieren

comments powered by Disqus