Verkehrsprognosen für das Wochenende

Der Ferienverkehr beginnt

Dieses Wochenende wird der Verkehr durch den Ferienstart stark zunehmen.

Der bevorstehende Ferienbeginn in weiten Teilen der Schweiz sowie in Deutschland und Holland wird dieses Wochenende für Stau und Wartezeiten sorgen. Die Nord-Süd Achse wird bereits ab Freitagnachmittag besonders belastet sein. Spezielles Augenmerk gilt dem Nadelöhr Gotthard-Tunnel, dort könnte der Stau von Freitag auf Samstag die ganze Nacht über dauern.

Dieses Wochenende beginnen in 19 Kantonen, im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen sowie in der nördlichen Provinz der Niederlande die Sommerferien. Mit Ausnahme der Kantone Aargau und Zürich sind somit in der ganzen Schweiz Schulferien. Die grössten Reisewellen werden ab Freitagmittag bis weit in die Nacht sowie samstags zwischen 4 und 18 Uhr erwartet. In der Nacht von Freitag auf Samstag kann der Stau vor dem Gotthard-Nordportal in Göschenen sogar die ganze Nacht lang bestehen bleiben.

Weitere Behinderungen werden auf der A2 im Bereich des Belchen-Tunnels (dieser wird bei hohem Verkehrsaufkommen jeweils kurzzeitig gesperrt), im Dauerbaustellenbereich zwischen den Verzweigungen Härkingen und Wiggertal (A1) sowie vor Grenzübergangen erwartet. In der Westschweiz wird die Strecke zwischen Lausanne und Genf (A1), die A9 zwischen Lausanne und Martigny sowie die Simplonpassstrasse stark befahren sein.

Verkehrsprognosen für das Wochenende vom 04. bis 06. Juli 2014

Kommentieren

comments powered by Disqus