Zürich und Aarau siegen

Die beiden Heimmannschaften entscheiden die Spiele für sich

In der Super-League sind gestern Abend zwei vorgezogene Spiele der 5. Runde ausgetragen worden. Dabei gab es zweimal einen Heimsieg.

Zürich startet so gut wie schon lange nicht mehr

Der FC Zürich schlägt den FC Thun 2:1. Der Tunesier Yassine Chikhaoui schoss beide Tore für die Zürcher und avancierte damit zum Matchwinner. Den Anschlusstreffer für die Thuner machte eine Neuverpflichtung – Andrija Kaludjerovic. Der FC Zürich geht damit in den ersten beiden Spielen der Saison als Sieger vom Platz. Zuletzt gelang dies den Zürchern 2008, damals wurden sie Meister.

Das lange Warten auf ein Tor

Im anderen Spiel gewinnt der FC Aarau gegen den FC Sion 1:0. Hier gelang ebenfalls einem Neuling ein Tor. Der Lette Edgars Gauracs traf für die Aarauer in der 84. Minute. Die Begegnung zwischen Aarau und Sion war insgesamt ein kämpferisches, aber trotzdem gehaltloses Spiel. 

Kommentieren

comments powered by Disqus