Street Parade verlief ohne grössere Zwischenfälle

Zürcher Stadtpolizei verhaftete insgesamt 25 Personen

Fast eine Million Techno-Fans haben gestern an der Zürcher Street Parade teilgenommen. Rund 30 sogenannte Lovemobiles und sechs fest installierte Bühnen sorgten für die musikalische Unterhaltung. Zum ersten Mal fand die Street Parade eine Woche früher statt, um Kollisionen mit der Leichtathletik-EM nächste Woche zu vermeiden. Entgegen der Befürchtungen kamen deswegen nicht weniger Besucher als im vergangenen Jahr.

25 Verhaftungen

Die Parade verlief nach Angaben der Veranstalter und der Stadtpolizei Zürich ohne nennenswerte Zwischenfälle. Es kam lediglich zu einigen Handgreiflichkeiten und einzelnen Drogenfällen. Insgesamt mussten 25 Personen verhaftet werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus