Olympiasiegerin Gisin freut sich auf neue Saison

Nun will sie auch im Riesenslalom voll durchstarten

Olympiasiegerin Dominique Gisin mit Radio Pilatus Reporter Tommy Durrer

Audiofiles

  1. Dominique Gisin im Interview am 31.07.2014. Audio: Tommy Durrer
  2. Dominique Gisin vor der neuen Skisaison. Audio: Tommy Durrer

Ende Oktober 2014 startet die neue Skisaison mit einem Riesenslalom auf dem Gletscher von Sölden. Da überrascht es wenig, dass Dominique Gisin schon mitten in der finalen Saisonvorbereitung steckt. Bevor es Anfang August auf den Schnee ging, stand zuvor jedoch noch knallhartes Konditionstraining auf dem Programm. Bis zu sechs mal pro Woche ging es dabei im Kraftraum zur Sache. Nicht gerade das Lieblingsprogramm von Gisin: "Konditionstraining müsste nicht sein, aber ich weiss, für was ich es mache. Ein guter Muskel- und Konditionsaufbau ist die Basis für eine erfolgreiche Saison."

Konditionstraining müsste definitiv nicht sein!

In der kommenden Saison will Dominique Gisin vor allem im Riesenslalom voll durchstarten. Nach zwei Jahren in den Top-15 strebt sie dort den Schritt nach ganz vorne an. Und in den schnellen Disziplinen versuche sie, mehr Konstanz zu erreichen. Die Olympia-Abfahrt in Sotschi habe gezeigt, dass sie ganz vorne mitfahren kann. Dies will sie in der neuen Saison nun vermehrt erreichen.

Trotz Olympiasieg noch alles beim Alten

Obwohl die Goldmedaille in der Olympia-Abfahrt in Sotschi ihr Leben auf den Kopf stellte, sie sei immer noch die gleiche Person geblieben:  „Ich habe immer noch das gleiche Leben wie vor der Gold-Medaille. Ein wunderbares Leben!“ Die Medaille verleihe ihr aber zusätzlich Motivation in Momenten, in denen es beispielsweise im Training nicht so gut läuft. 

Kommentieren

comments powered by Disqus