Rüüdige Lozärner 2011 als TV-Star

Urs "Doggi" Doggwiler tauscht sein Leben mit Wildfremden

Der Rüüdige Lozärner 2011: Urs Doggwiler. Im Februar 2015 ist er im Schweizer Fernsehen zu sehen. Peti Federer und Urs Doggwiler freuen sich auf ihren "Ausland-Einsatz"

Audiofiles

  1. Urs Doggwiler und Peti Federer erzählen von ihrer Reise.. Audio: Thomas Zesiger

Morgen Mittwoch steigt der Luzerner Metzgermeister Urs Doggwiler zusammen mit seinem langjährigen Kollegen Peti Federer in ein Flugzeug und fliegt nach Lucerne. Bloss wissen die beiden vorab gar nicht in welches Lucerne genau! Alleine in den USA gibt es schliesslich rund 12 davon, so Doggwiler im Pilatus-Interview.

Die beiden Luzerner wagen das Abenteuer und versuchen sich als Luzern-Botschafter in der SRF-Fernsehsendung "Verkehrte Welt". Sie tauchen also in eine völlig fremde Welt ein. Gleichzeitig reisen zwei "Lucerner" für fünf Tage in die Schweiz und werden hier von den daheimgebliebenen Familien betreut. Die Gäste sollen unter anderem Bruder Fritschi kennenlernen und auch Guuggerklänge zu Ohren bekommen. 

Geschenk vom Stapi

Doggi und Peti packen derweil ihre Koffer und wollen ihren Gastgebern nicht nur kiloweise Schoggi, sondern auch eine Luzerner Weinwurst oder eine scharfe Fakirwurst mitbringen. Zudem hat Stapi Stefan Roth den beiden ein Präsent der Stadt Luzern mitgegeben.

Zu sehen sein wird die Folge mit Luzern und Lucerne dann im Frühling 2015. Die erste von sechs Sendungen "Verkehrte Welt" ist für den 20. Februar 2015, um 21.00 Uhr auf SRF1 geplant.

Was Doggwiler und Federer von ihrer verrückten Reise erwarten, erzählen sie heute um 14.30 Uhr bei Radio Pilatus.

Der freundliche Metzgermeister aus der Luzerner Zürichstrasse, Urs Doggwiler, wurde am Dreikönigstag 2012 von den Hörern von Radio Pilatus zum Rüüdige Lozärner gewählt. Mehr dazu

Audiofiles

    Kommentieren

    comments powered by Disqus