AG: Mann soll Frauen in Keller gequält haben

Taten auf Videos festgehalten

Lenzburg und Umgebung

Im Kanton Aargau wird ein 60-jähriger Mann verdächtigt, in seinem Keller Frauen gequält und missbraucht zu haben. Die Aargauer Staatsanwaltschaft bestätigte einen entsprechenden Bericht des „Blicks“.

Die Polizei war per Zufall auf den Mann gestossen. Als es in einem Lagergebäude in Hausen AG einen Wasserschaden gab, entdeckte die Polizei dort eine illegale Hanfplantage. Daraufhin überprüfte sie den Besitzer und stiess dabei in einem Nachbardorf auf ein Kellerabteil, das er gemietet hatte.

Im Kellerabteil fand die Polizei ein Bett, eine Kamera, verschiedene Videos und starke Betäubungsmittel. Das sagte Elisabeth Strebel, die Mediensprecherin der Aargauer Staatsanwaltschaft, auf Anfrage von Radio Pilatus.

Auf den Videos ist zu sehen, wie Frauen sexuell genötigt werden. Sie waren wahrscheinlich während der Aufnahmen bewusstlos"

Die Polizei hat inzwischen mehrere Opfer ausfindig gemacht. Um wie viele Frauen es sich handelt, wollte die Staatsanwaltschaft nicht bekannt geben. Speziell ist, dass keine der Frauen von sich aus Anzeige erstattet hat.

Laut Blick handelt es sich beim mutmasslichen Täter um einen 60-jährigen Mann aus Hendschiken. Er sitzt in Untersuchungshaft.

Audiofiles

  1. AG: Mann soll in Keller Frauen gequält haben. Audio: Andy Hochstrasser

Kommentieren

comments powered by Disqus