San Diego: Gewinne einen Sprachaufenthalt

Boa Lingua schenkt dir vier Wochen Sprachaufenthalt in San Diego

So wunderbar kann San Diego sein. Die Skyline von San Diego. Hier wird die Gewinnerin oder der Gewinner zur Schule gehen. Stephanie Galli (links) und Lukas Krebs (rechts) von Boa Lingua gemeinsam mit
Céline Ziswiler aus Ebikon (Mitte). Céline besuchte während 10 Wochen die Sprachschule in San Diego. Der Strand in La Jolla lädt zum Baden ein. Eine wunderbare Stadt: San Diego in Kalifornien, gleich an der Grenze zu Mexiko. Rund zwei Millionen Menschen leben im Grossraum San Diego. Mit etwas Glück fliegst du mit Radio Pilatus und Boa Lingua nach San Diego.

Radio Pilatus und Boa Lingua - Sprachaufenthalte weltweit verschenken einen 4-wöchigen Sprachaufenthalt in San Diego. Das Datum kannst du frei wählen. Im Preis inbegriffen sind neben dem Standardkurs auch die Unterkunft bei einer Gastfamilie, alle Gebühren, der Flug sowie der Flughafentransfer.  Das Package hat einen Wert von mindestens Fr. 4‘500.- 

Der Wettbewerb ist seit Sonntagabend, 28. September 2014 beendet. Der Gewinner wird in diesen Stunden benachrichtigt.

Tipps & Tricks bei Radio Pilatus

Zudem gibt es in den nächsten Tagen diverse Tipps und Tricks rund um das Thema Sprachaufenthalte. Experten von Boa Lingua geben ihre Erfahrung am Radio weiter. Welche Sprachen und Destinationen am beliebtesten sind, weshalb sich die Unterkunft bei einer Gastfamilie lohnt und wieso San Diego der ideale Ort für deinen Sprachaufenthalt ist, hörst du bei Radio Pilatus.

Audiofiles

  1. Wie komme ich zu diesem Sprachaufenthalt?. Audio: Roman Unternährer
  2. Was sind die beliebtesten Sprachen und Destinationen für Sprachaufenthalte?. Audio: Michael Fankhauser
  3. Wohnen auf dem Campus oder bei einer Gastfamilie. Audio: Nicole Marcuard
  4. Pilatushörer Mario aus Kägiswil hatte im Sprachaufenthalt in San Diego die beste Zeit seines Lebens. Audio: Nicole Marcuard
  5. Erlebnisse aus dem Radio Pilatus Team. Audio: Marco Zibung
  6. Sprachaufenthalt: Wann lohnt sich ein Sprachdiplom?. Audio: Roman Unternährer

Kommentieren

comments powered by Disqus