Hinter dem neuen Album von Dabu Fantastic steckt ein Hundesystem

Album der Woche

«Namaal vo vorn, namaal vo Aafang a, namaal eso als wär s wie neu.» singt Dabu im Opener «Vo vorn» und schon sind wir mittendrin, in der neuen Welt von Dabu Fantastic. Sie wird von Dabus Stimme getragen, und dem Herz eines Rappers: das Timing, der Flow, alles da, eigentlich. Bloss: was er damit anstellt, ist Pop.

Erfrischend unprätentiös und sowohl reifer als auch mutiger, als vieles, das sich hinter dem vermeintlichen Gütesiegel «Real HipHop» versteckt. Das Genre Mundartpop erlebt eine kleine Renaissance mit diesem Album und Dabu Fantastic vereinnahmen alles, worauf sie gerade Lust haben.

Sicher ist: Dieses Album bietet ehrliche Popmusik. Sie reicht von Tiefgang bis Kitsch, von Abgehen bis Durchdrehen – sie ist genau so, wie Popmusik eigentlich sein müsste. Und wer sich fragt, was der Albumtitel eigentlich soll, sollte sich Track drei anhören. In «Hallo Hund» wird alles erklärt.

Das Album könnt ihr diese Woche täglich bei Radio Pilatus gewinnen.

Audiofiles

  1. Album der Woche: Dabu Fantastic über den Titel Hallo Hund. Audio: Carla Keller
Dabu Fantastic

Kommentieren

comments powered by Disqus