Zürich will flächendeckende Tagesschulen

Bis 2025 sollen alle Volksschulen die Tagesstrukturen anbieten

Als erste Schweizer Stadt will Zürich bis 2025 die  Volksschulen generell zu Tagesschulen machen. Damit würden alle Schüler, die am Nachmittag Unterricht haben, über Mittag in der Schule bleiben.  In einem ersten Schritt soll von 2015-18 ein Pilotprojekt in sieben Schulen  durchgeführt werden. Die Nachfrage nach Hortplätzen rechtfertige das Projekt Tagesschulen, teilte Zürichs Schulvorstand mit. Seit 2007 habe sich die Zahl der betreuten Kinder auf 13 000 verdoppelt. Die Tagesschule stärke den pädagogischen Freiraum der Schulen und sichere bei Bedarf eine Betreuung von 7 bis 18 Uhr.

Kommentieren

comments powered by Disqus