Auf Schweizer Banken liegen 6 Billionen Franken

Die Banken wirtschafteten im vergangenen Jahr erfolgreich

Der Hauptsitz der Credit Suisse am Zürcher Paradeplatz.

Von den Schweizer Banken gibt es gute und schlechte Nachrichten: Auf der einen Seite haben die Banken im Jahr 2013 gut gewirtschaftet, mussten auf der anderen Seite aber trotzdem tausende Angestellte entlassen. Dies zeigt das Bankenbarometer der Schweizerischen Bankiervereinigung.

Mehr Gewinn - mehr Vermögen

Alle Banken zusammen machten in der Schweiz im vergangenen Jahr 60,8 Milliarden Franken Gewinn. Dies ist gut 3 Prozent mehr als im 2012. Auch das verwaltete Vermögen nahm zu. Auf den Schweizer Banken liegen insgesamt 6136 Milliarden Franken.

Weniger Angestellte

Für das Personal der Banken war das Jahr 2013 trotzdem ein schlechtes Jahr. 2840 Stellen wurden gestrichen. Insgesamt gab es 2013 noch 105‘735 Vollzeitstellen. 

Kommentieren

comments powered by Disqus