Promi-Golfturnier für den FCL-Nachwuchs

Hitzfeld und Co. spielten in Engelberg für den guten Zweck

FCL-Sportchef Alex Frei im Gespräch mit Ex-Natitrainer Ottmar Hitzfeld. Komiker Marco Rima im Interview mit Radio-Pilatus Sportchef Sämi Deubelbeiss. Ex-Natitrainer Ottmar Hitzfeld ist ein passionierter Golfspieler. FCL-Sportchef Alex Frei übt Abschläge. Turnier-Organisator Erich Fust im Interview mit Radio-Pilatus Sportchef Sämi Deubelbeiss.

In Engelberg trafen sich am Donnerstag Prominente aus Politik, Wirtschaft und Sport für ein lockeres Golfturnier. Im Vordergrund stand der Spass und der gute Zweck. Turnierorganisator Erich Fust hat sich nämlich zum Ziel gesetzt, möglichst viel Geld für den FCL-Nachwuchs zu sammeln. Dieser Plan scheint aufzugehen. Nach ersten Hochrechnungen kamen beim Promi-Golfturnier in Engelberg rund 100'000 Franken für den FCL-Nachwuchs zusammen.

"Ich bin kein zweiter Tiger Woods, in allen Belangen versteht sich!"

Mit dabei waren beispielsweise der Komiker Marco Rima, Ex-FCL-Spieler Hakan Yakin oder der ehemalige Schweizer Natitrainer Ottmar Hitzfeld. Marco Rima konnte wegen Knieproblemen selber nicht mitspielen. Deshalb übernahm er kurzerhand die Moderation. Im Interview mit Radio Pilatus sagte er später, dass er kein zweiter Tiger Woods sei - weder als grossartiger Golfspieler, noch als Frauenabschlepper.

Kommentieren

comments powered by Disqus