Uni und ETH Zürich wollen wieder Affenversuche

Letztmals gab es dies im Jahr 2009

An solchen Affen (Rhesusaffe) sollen die Tierversuche durchgeführt werden.

Seit 2009 gibt es an der Uni und der ETH Zürich keine Tierversuche mehr mit Rhesusaffen. Dies könnte sich bald ändern. Beim Kantonalen Veterinäramt Zürich ist ein Gesuch eingereicht worden, welches die Wiederaufnahme der Tests fordert. Dies berichte der Tagesanzeiger.

Tests sind wichtig für die Forschung

Geplant sind Versuche mit zwei bis drei Affen zur Erforschung von Gehirnprozessen. Damit sollen weitere wichtige Teile von psychischen Erkrankungen erforscht werden, argumentierte das Zürcher Forscherteam. Wegen Rekursen waren im November 2006 zwei umstrittene Versuche mit Affen gestoppt worden. Begründet wurde dies damit, dass mit solchen Versuchen die Würde der Tiere verletzt werde. Der Streit ging bis vor das Bundesgericht.

Die Schweiz verfügt über eines der strengsten Tierschutzgsetze.

Kommentieren

comments powered by Disqus