Vernetzt: Auch die Swisscom hat nun eine Film-Flatrate

Teleclub Play bietet auch Schweizer Produktionen

Teleclub Play ist die neue Videoflatrate für Swisscom TV Kunden. Sie will MyPrime von UPC Cablecom und Netflix Konkurrenz machen.

Jetzt hat auch die Swisscom ihre eigene Film-Flatrate: Mit Teleclub Play lanciert die Swisscom einen Flatrate Streamingdienst für CHF 12.90 pro Monat. Das Angebot startet Mitte Dezember und beinhaltet zum Start 600 Filme, 300 Dokus, 48 Serien, 1000 Kinderprogramme und 1350 Sportanlässe. Um das Angebot zu nutzen, muss man Kunde sein von Swisscom TV 2.0. Teleclub Play hebt hervor, dass man im Gegensatz zu den Konkurrenzprodukten MyPrime (UPC Cablecom) und Netflix deutlich mehr Schweizer Produktionen im Angebot hat. Zum Beispiel "Grounding", "Nachtzug nach Lissabon" oder Shows des Arosa Humor Festivals. Die Swisscom hat mit ihrer Tochter Cinetrade/Teleclub mehrere Schweizer Filme co-produziert und damit einen kleinen Vorteil gegenüber der Konkurrenz in Sachen Schweizer Film. Auch ausgewählte Sportübertragungen sollen einige Tage nach der Live-Ausstrahlung bei Teleclub Play zur Verfügung stehen.

Der Haken bei allen: Blockbuster und Neuerscheinungen
Wie bei Netflix und MyPrime von UPC Cablecom sucht man die aktuellen Blockbuster und Neuerscheinungen vergeblich im Katalog von Teleclub Play. Dafür finden sich ganze Staffeln von "Breaking Bad", "The Walking Dead", "Lost" und "The Big C". Lieber verkauft die Filmindustrie erst noch BlueRay und DVDs,  generiert Lizenzeinnahmen über Pay-TV und On-Demand Filmausleihe als das sie ihre Perlen gleich in die Flatrate-Kanäle gibt. Zumindest Serienjunkies kommen bei den Flatrate-Angeboten aber voll auf ihre Kosten.

Teleclub Play steht ausschliesslich Kunden von Swisscom TV 2.0 zur Verfügung. Der Preis von CHF 12.90/Monat entspricht dem Preis von Netflix mit der HD-Option. MyPrime für Cablecom-Kunden ist mit CHF 9.95/Monat etwas günstiger. Netflix punktet mit der grossen Verfügbarkeit auf fast allen Geräten und den Eigenproduktionen ("House of Cards", "Marco Polo"). Ausserdem muss man weder Swisscom noch Cablecom-Kunde sein, um das Angebot zu nutzen. MyPrime von Cablecom hat heute per Twitter angekündigt, das Angebot von 7500 Filmen, Dokus und Serien bis Ende Jahr auf 10'000 Inhalte auszubauen.

Audiofiles

  1. Vernetzt: Dienstag 02.12.14 . Audio: Maik Wisler

Kommentieren

comments powered by Disqus