Skispring-Zirkus in Engelberg begeistert die Zuschauer

Simon Ammann steigert sich im zweiten Durchgang auf 9. Rang

Weltcup-Skispringen in Engelberg. Weltcup-Skispringen in Engelberg. Weltcup-Skispringen in Engelberg. Weltcup-Skispringen in Engelberg. Weltcup-Skispringen in Engelberg. Weltcup-Skispringen in Engelberg.

Fast hätte man sich an einem Openair wähnen können: Überall Festzelte mit lauter Musik, diverse Food-Stände und überall Matsch. Würde nicht die grosse Ski-Sprungschance die Szenerie überthronen, käme man wohl kaum auf die Idee, dass Skispringer hier Distanzen bis zu fast 140 Meter springen. 

Simon Ammann konnte sich als einziger Schweizer nach dem ersten Durchgang mit dem 15. Rang qualifizieren. Im zweiten Durchgang konnte Ammann sich schliesslich deutlich verbessern und schloss das Springen auf dem 9. Schlussrang ab. Gewonnen hat der Deutsche Richard Freitag, vor dem Tschechen Roman Koudelka und dem Österreicher Michael Hayböck auf dem dritten Platz.

Beim zweiten Springen vom Sonntag konnte sich Simon Amman steigern und sicherte sich mit dem zweiten Platz einen Podestplatz. Die restlichen Schweizer konnten sich nicht für den Finaldurchgang qualifizieren.

Audiofiles

  1. Skispringen in Engelberg zieht begeisterte Fans an. Audio: Caspar van den Ven

Kommentieren

comments powered by Disqus