Steven Gerrard verlässt den FC Liverpool

Der Captain wechselt vermutlich in die US-amerikanische Liga

Der Captain des FC Liverpool: Mittelfeldspieler Steven Gerrard.

Der FC Liverpool verliert eine Legende. Der ehemalige englische Internationale Steven Gerrard hört bei Liverpool Ende Saison auf. Gerrad war 16 Jahre Profi, spielt aber schon seit seinem achten Lebensjahr für Liverpool.

"Der härteste Entscheid meines Lebens"

Der Klub bestätigte das Ende der langen Zusammenarbeit mit seinem Captain via Twitter. Steven Gerrard selbst liess sich auf der Homepage des Vereins wie folgt zitieren: "Das war der härteste Entscheid meines Lebens. Ich werde weiterspielen, aber nicht zu einem Verein wechseln, mit dem ich gegen den FC Liverpool spielen könnte."

Los Angeles oder New York

Angeblich wird Gerrard seine Karriere in der amerikanischen Major League Soccer fortsetzen. Laut den Bezahlsender "Sky" befinde sich der Captain der Reds bereits in Gesprächen mit LA Galaxy, New York Red Bulls und dem New York City FC.

Fast 700 Spiele für Liverpool absolviert

Für Liverpool absolvierte der frühere Captain der englischen Nationalmannschaft insgesamt 695 Wettbewerbsspiele und erzielte 180 Tore. Seit 2003 ist Gerrard Captain der Reds. Gerrard führte den Verein 2005 zum Triumph in der Champions League. Neben dem Gewinn des UEFA-Cups 2001 holte der Freistoss- und Penalty-Spezialist mit den Reds zweimal den FA-Cup und dreimal den Liga-Cup. Die englische Meisterschaft konnte Gerrad mit Liverpool bisher aber noch nie gewinnen.

Kommentieren

comments powered by Disqus