Happy Birthday: Emil Steinberger wird 82!

Ab Ende März gibt es eine Emil-Ausstellung in Luzern

Emil Steinberger wurde von Radio Pilatus als erster Ehren-Rüüdige-Lozärner ausgezeichnet.

Audiofiles

  1. Emil Steinberger feiert Geburtstag. Audio: Maik Wisler

Emil Steinberger feiert heute seinen 82. Geburtstag. Der 1933 geborene Luzerner gehört zu den bedeutendsten Kabarettisten der Schweiz und des deutschsprachigen Auslandes. In seinen Stücken erzählt er aus dem Alltag der Menschen. Seine Figuren haben dabei manche Schlachten zu schlagen. Auch wenn menschliche Charakteren überzeichnet sind, zeugen Steinbergers Figuren stets von einer liebevollen Auseinandersetzung mit den Menschen.

Ausstellung im Historischen Museum

Das Historische Museum Luzern widmet dem vielfach ausgezeichneten und inzwischen bekanntesten Künstler Luzerns die erste grosse Übersichtsausstellung. Neben den berühmten Klassikern wie "Der Telegrafenbeamte" wartet die Ausstellung mit diversen Überraschungen auf. So werden Emil Steinbergers frühe Schauspiel-Erfahrungen als Jugendlicher vorgestellt oder seine Engagements als Radio-Moderator in den 1950er Jahren. Die Besucherinnen und Besucher lernen dabei auch den Menschen Emil Steinberger näher kennen.

  • Vernissage: Donnerstag, 26. März 2015, 18.30 Uhr
  • Ausstellung: Freitag, 27. März 2015 bis Sonntag, 6. September 2015

Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es hier.

Emil Steinberger wurde im Mai 2013 von Radio Pilatus für sein Lebenswerk geehrt. Als erste Person erhielt er den Titel „Ehren-Rüüdige Lozärner“. In feierlichem Rahmen erhielt Emil Steinberger die Auszeichnung im Hotel Schweizerhof Luzern. Prominente aus Kultur, Politik und Gesellschaft waren dabei, als der ehemalige Luzerner Stadtpräsident Franz Kurzmeyer die Laudatio hielt. Stadträtin Ursula Stämmer überbrachte im Namen des Luzerner Stadtrats Grussworte. Anschliessend konnte Emil Steinberger die Trophäe als erster „Ehren-Rüüdige-Lozärner“ aus den Händen von Joachim Freiberg, CEO Radio Pilatus AG, entgegen nehmen. 

Kommentieren

comments powered by Disqus