Happy Birthday! MacGyver wird 65

Rolle des Oberbastlers machte Richard Dean Anderson zum TV-Star

Audiofiles

  1. Zum Geburtstag von Richard Dean Anderson. Audio: Thomas Zesiger

Was wären die 80er-Jahre ohne ihn gewesen? Was hat uns MacGyver nicht alles beigebracht? Beispielsweise, dass man mit einer Büroklammer eine Bombe entschärfen kann, oder dass sich Kaugummipapier hervorragend als Köder zum Fischen eignet. Immer dabei auch: Ein Schweizer Sackmesser und Klebeband!

Richard Dean Anderson war die Rolle wie auf den Leib geschrieben und er spielte diese von 1985 bis 1992 in insgesamt gut 140 Folgen. Heute nun also feiert der Schauspieler aus Menneapolis seinen 65. Geburtstag. Wie die Zeit vergeht!

Zwar war Anderson beispielsweise zuvor schon auch in „General Hospital“ zu sehen und spielte ab 1997 in der Science-Fiction-Serie „Stargate – Kommando SG-1“ mit. Doch MacGyver hat ihn zur Legende gemacht.

Immer wieder schaffte es der Mann mit der Vokuhila-Frisur für seine Aufgaben unorthodoxe Lösungen zu finden. Er besass einen unglaublichen Einfallsreichtum, war handwerklich extrem begabt und konnte aus Alltagsgegenständen die unmöglichsten Dinge basteln. MacGyver kam dabei sein Wissen um Chemie, Elektrotechnik und Physik zu Hilfe, aber auch sein gesunder Menschenverstand.

Noch heute hat MacGyver viele Fans, auch eine Facebook-Gruppe mit alltäglichen Beispielen gibt es unter anderem.

Happy Birthday, Richard Dean Anderson, alles Gute zum 65. Geburtstag!

Kommentieren

comments powered by Disqus