Gnagi-Essen im Casino Luzern

Die Gnagi Zunft Luzern lud zum 94. Mal zum Schlemmen ein

Narr und Schatzmeister der Gnagi Zunft Luzern Der Panorama-Saal im Grand Casino Luzern Hauptdarsteller des Abends: Das Gnagi Komödiantischer Auftritt am Gnagi-Essen Musikalischer Auftritt am Gnagi-Essen

Das Gnagi-Essen der Gnagi Zunft Luzern fand gestern Abend im Casino Luzern statt. Das traditionelle Essen zehn Tage vor dem Schmutzigen Donnerstag stand im Zeichen des verstorbenen Gnagi-Vaters Ruedi Bürgi. 

Zum ersten Mal fand das Gnagi-Essen dieses Jahr ohne einen Gnagi-Vater statt. Das Amt des Gnagi-Vaters wurde aus Respekt vor dem verstorbenen Ruedi Bürgi noch nicht neu belegt. Von den Rednern, so auch von Stadtpräsident Stephan Roth, wurde Ruedi Bürgi gewürdigt und es wurden Anekdoten aus seinem Leben erzählt. Aber auch die Lachmuskeln der 500 Gästen wurden nicht geschont. 

Wie es die inzwischen 94-jährige Tradition verlangt, wurde den Gästen Gnagifrass nach altem Brauch serviert: Erbsensuppe, Gnagi mit Kartoffeln und Sauerkraut.

Audiofiles

  1. Gnagi-Essen im Casino Luzern. Audio: Caspar Van de Ven

Kommentieren

comments powered by Disqus