Fasnacht 2015: Der neue Knallfrosch ist da

Magazin wird in Stadt und Agglomeration Luzern gratis verteilt

Ankündigung des Knallfroschs bei der Präsentation Zahlreiche Besucher waren dabei und wurden mit Wurst, Bier und Kaffee verköstigt Die Weibel der Zünfte und Gesellschaften wohnten dem Anlass ebenso bei Das LFK und ihre federführenden Zünfte und Gesellschaften  waren zu Gast Gespannt wurde die Niederkunft des Knallfroschs erwartet Wenige Sekunden vor dem Knall. Weyzunftmeister Rolf Sainsbury ist gespannt Sekunden bis zur Niederkunft Endlich ist es soweit Benno Zurfluh präsentiert als Präsident der Zytigskommission stolz seinen Knallfrosch LFK-Präsident Stephan Furrer und Fidelitas-Dominus Jürg Weber schmöckern im neuenKnallfrosch

Die letzten frechen Sprüche und knackigen Geschichten aus der Stadt und Agglomeration Luzern sind beisammen, am Montag wurden in Adligenswil die Druckmaschinen gestartet und heute kurz vor dem Mittag wurde der brandneue Knallfrosch schliesslich offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. An der Pilatusstrasse in Luzern fand die traditionelle Niederkunft statt. Dies mit grossem Publikumsaufmarsch und natürlich mit Vertretern der federführenden Zünfte und Gesellschaften im Luzerner Fasnachtskommitee LFK. 

Weyzunftmeister Rolf Sainsbury hatte dabei die Ehre um kurz nach 11.00 Uhr mit einem grossen Knall den Knallfrosch 2015 so richtig zu lancieren. Für die Gäste gab es gleichzeitig Kaffee, Wurst und Bier. Der neue Knallfrosch wurde sogleich unter anderem von LFK-Präsident Stepfan Furrer genau unter die Lupe genommen und auch Stadtpräsident Stefan Roth interessierte sich natürlich sehr dafür, was die Autoren wieder für Geschichten aus der Luzerner Politik zusammengetragen haben.

Freude herrscht vor allem aber bei Benno Zurfluh als Präsident der Zytigskommission. Der Knallfrosch ist da und wird nun in der Stadt und Agglomeration Luzern kostenlos an die Haushalte verteilt. Alles in allem gibt es rund 51'000 Exemplare. Kein Wunder auch sind im Magazin mit den knallfrechen Enthüllungen nicht nur Geschichten aus der City, sondern etwa auch aus Ebikon, Kriens oder Adligenswil zu lesen.

Mehr zum Knallfrosch gibt es HIER!

Audiofiles

  1. Knallfrosch: So war die knallige Vorstellung. Audio: Thomas Zesiger

Kommentieren

comments powered by Disqus