Ex-FCL-Trainer Friedel Rausch im Spital

Der Meistertrainer hatte einen Kreislauf-Zusammenbruch

Der Luzerner Meistertrainer Friedel Rausch liegt seit vergangenem Sonntag in Luzern im Spital. Wie die deutsche Boulevard-Zeitung „Bild“ berichtet, habe Rausch einen Kreislauf-Zusammenbruch erlitten. Friedel Rausch wird morgen 75 Jahre alt. Er hatte schon mehrmals gesundheitliche Probleme, so „Bild“: Zwei Herzinfarkte, Lungenembolie und zeitweise litt er an Hautkrebs.

Erfolge mit Luzern und Frankfurt

Der FC Luzern feierte 1989 mit Friedel Rausch als Trainer den bisher einzigen Meistertitel in der Clubgeschichte. Mit Eintracht Frankfurt feierte er 1980 den Uefa-Cup-Sieg.

Familie Rausch lebt schon lange in der Luzerner Agglo-Gemeinde Horw am Vierwaldstättersee. "Bild" hatte mit Rausch ein Interview zum 75. Geburtstag vereinbart. Doch plötzlich war er für die deutsche Boulevardzeitung nicht mehr erreichbar. Darauf wurde bekannt, dass er einen Kreislauf-Kollaps erlitten hatte.

FCL-Meistertrainer Friedel Rausch. FCL-Meistertrainer Friedel Rausch.

Kommentieren

comments powered by Disqus