19-jähriger rast mit 103 km/h durch Mosen

Luzerner Polizei führte beim Raser eine Hausdurchsuchung durch

Luzerner Polizei im Einsatz (Symbolbild)

Doppelt so schnell wie erlaubt ist am vergangenen Freitagabend ein Autolenker durch die Gemeinde Mosen gerast, wie die Luzerner Polizei erst heute mitteilte. Der 19-jährige Portugiese war innerorts im 50-er Bereich mit 103 Stundenkilometern unterwegs. Der Mann wurde vorübergehend festgenommen und musste den Ausweis abgeben. Das Auto war auf einen Familienangehörigen zugelassen und wurde sichergestellt. Am Wohnort des Rasers wurde zudem eine Hausdurchsuchung durchgeführt.

Kommentieren

comments powered by Disqus