Slalomfahrer Lizeroux mit Salto am Start

Stefano Gross führt nach dem ersten Lauf

Der Österreicher Marcel Hirscher hat gute Chancen, beim Weltcup-Finale in Méribel (F) den Sieg im Slalom-Weltcup zu holen. Er liegt nach dem ersten Lauf auf dem dritten Platz. Der Deutsche Felix Neureuther, der vor dem letzten Rennen 55 Punkte vor Hirscher lag, patzte im ersten Durchgang und liegt nur auf dem 14 mit 1,7 Sekunden Rückstand.

In Führung liegt nach dem ersten Lauf der Italiener Stefano Gross vor dem Norweger Henrik Kristoffersen. Daniel Yule, der einzige Schweizer am Start, schied aus.

Für den spektakulärsten Auftritt sorgte der Franzose Julien Lizeroux: er machte einen Salto aus dem Starthaus, weil er dort irgendwie angehängt hatte.
Da werden Erinnerungen wach an den grandiosen Auftritt von Franz Heinzer bei der Olympia-Abfahrt 1994 in Lillehammer. Damals sprang Heinzer mit nur einem Ski aus dem Starthaus.

Kommentieren

comments powered by Disqus